DBU Förderthemen Nr. 7 und 8: Förderung von Projekten zur Erhöhung der Energie- und Ressourceneffizienz

Bis zum Jahr 2050 soll die Emission von Treibhausgasen in Deutschland um 80 bis 95 Prozent gegenüber 1990 vermindert werden. Dazu sollen unter anderem der Primärenergieverbrauch um 50 Prozent reduziert und der Anteil erneuerbarer Energien an der Energieversorgung auf 60 Prozent gesteigert werden. Die energieintensiven Unternehmen spielen dabei eine zentrale Rolle, wobei dei Branchen Stahl- und Metallverarbeitung sowie Steine-Erden für die Förderarbeit der DBU von besonderer Bedeutung sind. Die Förderung zielt daher darauf ab, vorzugsweise in den kleinen und mittelständischen Unternehmen dieser Branchen den Energieeinsatz in allen Prozessen samt zugehöriger Betriebstechnik zu reduzieren, den Energieverbrauch der hergestellten Produkte zu vermindern und eine nachhaltige Handhabung und Nutzung der betrieblichen Technik zu befördern.
Hier gelangen Sie direkt zu den Informationen zum Förderthema 7 "Energieeffizienz" bei der DBU.

Die Verringerung des Rohstoff- und Materialverbrauchs sowie die Minimierung von Schademissionen sind zentrale Herausforderungen, das Ziel einer nachhaltigen Wirtschaftsweise zu erreichen. Werkstoffverbunde gewinnen bei der Effizienzsteigerung von Produkten, insbesondere in der Gebrauchsphase, zunehmend an Bedeutung. Die intelligente Kombination von Eigenschaften unterschiedlicher Materialien erlaubt eine Verbesserung der Gebrauchseigenschaften bei erhöhter RTessourceneffizhienz. Jedoch können gerade Verbundwerkstoffe neue Umweltprobleme in der Herstellungsphase und besonders in der Nachgebrauchsphase als Abfall schaffen. Die Förderarbeit der DBU zielt deshalb auf die Ressourceneffizienz von Werkstoffverbunden über den gesamten Lebenszyklus ab und berücksichtigt dabei besipielsweise neben neuartigen Trennverfahren auch neue Lösungsansätze zur Berücksichtigung einer effizienten Rückführbarkeit der Stoffe schon bei der Produktentwicklung. Die DBU fördert hier innovative und praxisnahe Forschungsprojekte, vorwettbewerbliche Entwicklungsprojekte und modellhafte Lösungsansätze unter systemisch möglichst ganzheitlicher Betrachtung.
Hier gelangen Sie direkt zu den Informationen zum Förderthema 8 "Ressourceneffizienz" bei der DBU.