INNO-KOM hilft dem Mittelstand von der Forschung bis zum marktfähigen Produkt

Da in strukturschwachen Regionen oft die forschungsstarken Großunternehmen fehlen, findet Forschung in den kleinen und mittleren Unternehmen statt. In diese Regionen sollen die KMUs durch mittelstandsorientierte Forschung unterstützt werden. Zu diesem Zweck stellt das BMWI in diesem Jahr 71 Mio. Euro für industrienahe Forschungseinrichtungen zur Verfügung, die in den strukturschwachen Regionen angesiedelt sind und ihre Forschungsergebnisse KMUs zur Verfügung stellen.
Erstmals werden nach der Öffnung des Programms für Westdeutschland auch Einrichtungen in Teilen von Nordrhein-Westfalen und Bremen gefördert. Das Programm ist einer von mehreren Bausteinen der BMWI-Initiative "Von der Idee zum Markterfolg" für den Mittelstand. Im Rahmen von verschiedenen Fördermodulen werden Marktorientierte FuE-Vorhaben, Vorhaben der Vorlaufforschung sowie Investitionen in Form von nicht rückzahlbaren Zuschüssen gefördert.
Weiterführende Informationen finden Sie auf den Programmseiten des BMWi.